Nicht blinzeln

www.coopzeitung.ch

Der schottische Wissenschaftler Robert Ogilvie Crombie fürchtete, der Gewohnheit zu erliegen und in Trance durchs Leben zu gehen, und so entwickelte er für sich selbst Übungen, die ihn zwangen, den ganzen Tag über Dinge auf ungewohnte Weise zu tun, wie z.B. alle Aufgaben mit einer anderen Hand auszuführen.

Wenn es schwierig ist, während der Meditation wach zu bleiben, sitzen Zen-Mönche bekanntlich gefährlich nahe am Rand einer Klippe, um sicherzustellen, dass sie die ganze Zeit aufrecht und wachsam bleiben.

1981 veröffentlichte der Harvard-Rechtsprofessor Roger Fisher einen Vorschlag, dass US-Nuklearcodes in der Brusthöhle eines Freiwilligen aufbewahrt werden sollten, der den Präsidenten jederzeit begleitet, so dass die unpersönliche Entscheidung, Millionen bei einem Atomstart zu töten, zunächst durch die persönliche Entscheidung gehen müsste, einen engen Bekannten zu töten und seine Brust zu öffnen.

Wir bewegen uns zwischen dem Rand des Aussterbens und einer technologischen Einzigartigkeit, die unsere Welt jenseits unserer wildesten Vorstellungen verändern und bereichern könnte.

Da ist keine Zeit für Schlafwandeln.

Blinzeln Sie nicht, denn die Kriegsmaschinen donnern und der Permafrost taut, und das könnte alles in einem Augenblick vorbei sein.

Blinzle nicht, denn künstliche Superintelligenz ist eine technologische Unausweichlichkeit, die sehr bald auf uns zukommen könnte.

Blinzle nicht, denn die Trailer enden, und die Show beginnt gleich.

Blinzle nicht, denn dein Gehirn ist das fortschrittlichste Informationsverarbeitungssystem im bekannten Universum, und du schreitest durch eine Welt aus Wundern.

Blinzle nicht, denn du stehst auf dem komplexesten Punkt in einem Universum mit ständig wachsender Komplexität.

Blinzle nicht, denn es gibt keine wahrnehmbaren Grenzen in deiner bewussten Erfahrung, und alles ist grundsätzlich ein Geheimnis.

Blinzle nicht, denn Dimethyltryptamin transportiert den menschlichen Geist in fremde Welten unergründlicher Fremdheit voller wohltätiger Wesen, und niemand weiß warum.

Blinzle nicht, denn wir wissen was wir wissen und was wir nicht wissen. Was wir jedoch nicht wissen dass wir nicht wissen was wir nicht wissen wird von dem das wir wissen und nicht wissen weit übertroffen.

Blinzle nicht, denn jede Person, die du triffst, ist eine Gelegenheit für dein Bewusstsein, direkt in das Bewusstseins des Anderen zu sehen, und das ist keine Show, die du verpassen willst.

Blinzle nicht, denn wahre Liebe ist real und Erleuchtung auch.

Blinzle nicht, denn du bist zu so viel mehr fähig, als du denkst.

Blinzle nicht, denn das Gegenteil des Lebens ist nicht der Tod, sondern die Gewohnheit.

Blinzle nicht, bleib wachsam wie ein Soldat hinter den feindlichen Linien.

Blinzle nicht; nimm nicht eine Sekunde von diesem gewaltigen Orgasmus als selbstverständlich hin.

Blinzle nicht, fühle deinen unbeschreiblichen Körper, der in deiner eigenen Weltanschauung gefangen ist.

Nicht blinzeln. Erscheine dafür.

Nicht blinzeln. Passt auf.

Nicht blinzeln. Lehn dich vor.

Nicht blinzeln.

Nicht blinzeln.

Nicht blinzeln.


Nach einer Idee der wunderbaren Caitlin Johnstone

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Die Schweiz im CO2-Fieber!

Weiterhin steigen die Temperaturen jährlich an – hierzulande doppelt so schnell, wie sie das global tun (kürzlich von ETH und MeteoSchweiz mitgeteilt). Was sich anbahnt, ist keinfever of unknown origin, denn wir wissen spätestens seit der Welt-Klimakonferenz 2015 in Paris (COP 15): Die Erwärmung unseres Planeten ist menschengemacht; als Hauptverursacher sind die Treibhausgase, allen voran das CO2, identifiziert; und ein ganzer Katalog von Massnahmen zur Kurskorrektur ist bekannt. Diagnose gestellt – Therapien einleiten: Die unvermeidbare Dekarbonisierung muss mittels Desinvestment, Förderung CO2-sparender Technologien und einfacher Änderungen unseres Alltagsverhaltens unverzüglich auf Kurs gebracht werden. Müsste – denn was wir sehen, ist eine

Read More »

Reklame für die Bauernlobby

Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam sind bekannt für ihre bissige Kritik an der Berichterstattung öffentlich-rechtlicher Medien. Im unten verlinkten Artikel haben sie diese Kritik einmal mehr auch mit ausgesprochen wertvollen Hintergrundinformationen – diesmal zur Tierhaltung und da ganz speziell der von Schweinen – unterfüttert. Das hat auch mich noch ein Stück nachdenklicher gemacht, inwieweit wir die Geschöpfe der Natur achten, von denen wir uns ernähren. Während wir über notwendige Änderungen debattieren, die politische Führung hart kritisieren, Endzeitstimmung und Schuldzuweisungen pflegen, sitzen wir auf einem riesigen Fleischberg entseelter maschinell “gepflegter”, geschlachteter, entsorgter Tiere. Während über eine “Klimakatastrophe” Angst und Hysterie geschürt

Read More »