Iran über die US Sanktionen

Der iranische Aussenminister Javad Zarif über die Trump-Sanktionen.
„Ich bin Javad Zarif und dies ist Irans Botschaft.“

„Guten Morgen! Die US-Regierung scheint zu glauben, dass die Verhängung illegaler und drastischer Sanktion gegen den Iran unserem Land so schmerzhafte Folgen bringt, dass uns das zur Unterwerfung unter ihren Willen zwingen wird, egal wie absurd, ungesetzlich oder fundamental falsch ihre Forderungen sind. Wir haben 40 Jahren schlimme Zeiten mit amerikanischer Feindseligkeit überstanden und uns allein auf unsere Ressourcen verlassen. Und heute werden wir und unsere Partner auf der ganzen Welt sicherstellen, dass unser Volk durch diesen willkürlichen Angriff ökonomischer Kriegsführung so wenig wie möglich betroffen wird, der direkt das iranische Volk angreift. Trotz der heuchlerischen, gegenteiligen Behauptungen durch die Trump-Regierung.
Aber anstatt sich auf die in Misskredit geratene Abhängigkeit aus Unilateralismus und Sanktionen als Werkzeuge des staatsmännischen Kunst zu verlassen, die sie heute in eine weitere globale Isolation treiben, sollten sich die USA lieber um die Katastrophen und Krisen kümmern, die sie in unserer Region veranstaltet haben.

Wo soll ich anfangen? Im Jahr 1953? Oder in Afghanistan, wo die USA AlQaeda erschaffen haben, um die Sowjets zu bekämpfen? Oder im Irak, wo die USA Saddam Hussein unterstützt haben, einschließlich dem Einsatz chemischer Waffen gegen den Iran? Oder bei der späteren Invasion in den Irak, um Saddam die angeblichen Massenvernichtungswaffen wegzunehmen? Oder ist es die langjährige und bedingungslose Unterstützung für zwei Klientenstaaaten – Saudi Arabien und Israel – die die USA blind machen für die widerlichen Grausamkeiten, die zu einer weltweiten Empörung geführt haben und uns allen Unsicherheit gebracht haben – einschließlich den USA?

Wenn sie einen genauen Blick auf ihre eigenen falschen Entscheidungen werfen und ihren falschen Ansatz ändern, den sie stur für Jahrzehnte verfolgt haben, anstatt dem Iran Verhaltensänderungen vorzuschreiben, das wäre weitaus affektiver, um Konflikte und Krisen zu lösen, die den Nahen Osten seit viel zu langer Zeit plagen.

Präsident Trumps Vorgänger haben ihre Iran-Politik mit dem gleichen Maulheldentum begonnen, aber haben dann doch die Realität mit dem Iran erkennen und akzeptieren müssen, als sie im Amt mehr Erfahrungen sammeln konnten.“

 

übersetzt von FritztheCat

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Die WHO bestätigt, dass der Covid-19 PCR-Test fehlerhaft ist!

Schätzungen von „positiven Fällen“ sind bedeutungslos. Der Lockdown hat keine wissenschaftliche Grundlage Der Real Time Reverse Transcription Polymerase Chain Reaction (rRT-PCR)-Test wurde am 23. Januar 2020 von der WHO als Mittel zum Nachweis des SARS-COV-2-Virus angenommen, nachdem eine Virologie-Forschungsgruppe (mit Sitz am Universitätsklinikum Charité, Berlin), die von der Bill and

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Unauffällige Propaganda

Am Beispiel der ARD wird enthüllt wie unauffällige Propaganda funktioniert und die Meinungsbildung effektiv beeinflusst. Ped-s Ansichten veröffentlicht einen offenen Brief an den Chefredakteur der ARD-Tagesschau, Kai Gniffke, zum Thema banaler, unauffälliger, dafür umso wirkmächtiger Propaganda in den vom Haus verbreiteten Nachrichten. teilen: Share on Telegram Share on Email

Read More »

Free Julian

Die schockierende und demütigende Verhaftung des Publizisten und mehrfach ausgezeichneten Journalisten Julian Assange in London ist eine Offenbarung was uns noch alles erwartet. Insbesondere auch für die ohnehin schon im Niedergang befindliche Pressefreiheit. Leider vergessen wir oft auch die heldenhafte Chelsea Manning zu würdigen, die unter Lebensgefahr ihr Material Wikileaks zur Verfügung gestellt hat. Assange ist die Symbolfigur für das Recht der Bürger zu erfahren, was die Mächtigen treiben, der (ideologiefreie) Stachel im Fleisch der herrschenden Eliten. Wenn man ihn den USA ausliefert, wird er zum Märtyrer des 21. Jahrhunderts, das muss seinen Feinden klar sein. Spätestens bei einer Verurteilung

Read More »

Das alternative Skripal-Narrativ

von Michael Antony, 17.02.2019 für den Saker Blog – übersetzt von FritzTheCat Der jüngste Leckerbissen, der uns von Bellingcat (angeblich in der Nähe des MI6, dem britischen Auslandsgeheimdienst) verabreicht wurde, dass in der Nacht vom 4. März 2018 ein dritter russischer Agent auf dem Flug von Heathrow nach Moskau gebucht war – jenem Flug, den die beiden angeblichen GRU-Offiziere, die in Salisbury gedreht wurden, genommen haben – der aber nicht erschienen ist, das weist auf eine mögliche Auflösung für das verwirrende Skripal-Puzzle hin. Was wäre, wenn der dritte Mann, oder vielleicht der Mann, der seinen Platz einnehmen sollte, zu jenem

Read More »