Iran über die US Sanktionen

Der iranische Aussenminister Javad Zarif über die Trump-Sanktionen.
„Ich bin Javad Zarif und dies ist Irans Botschaft.“

„Guten Morgen! Die US-Regierung scheint zu glauben, dass die Verhängung illegaler und drastischer Sanktion gegen den Iran unserem Land so schmerzhafte Folgen bringt, dass uns das zur Unterwerfung unter ihren Willen zwingen wird, egal wie absurd, ungesetzlich oder fundamental falsch ihre Forderungen sind. Wir haben 40 Jahren schlimme Zeiten mit amerikanischer Feindseligkeit überstanden und uns allein auf unsere Ressourcen verlassen. Und heute werden wir und unsere Partner auf der ganzen Welt sicherstellen, dass unser Volk durch diesen willkürlichen Angriff ökonomischer Kriegsführung so wenig wie möglich betroffen wird, der direkt das iranische Volk angreift. Trotz der heuchlerischen, gegenteiligen Behauptungen durch die Trump-Regierung.
Aber anstatt sich auf die in Misskredit geratene Abhängigkeit aus Unilateralismus und Sanktionen als Werkzeuge des staatsmännischen Kunst zu verlassen, die sie heute in eine weitere globale Isolation treiben, sollten sich die USA lieber um die Katastrophen und Krisen kümmern, die sie in unserer Region veranstaltet haben.

Wo soll ich anfangen? Im Jahr 1953? Oder in Afghanistan, wo die USA AlQaeda erschaffen haben, um die Sowjets zu bekämpfen? Oder im Irak, wo die USA Saddam Hussein unterstützt haben, einschließlich dem Einsatz chemischer Waffen gegen den Iran? Oder bei der späteren Invasion in den Irak, um Saddam die angeblichen Massenvernichtungswaffen wegzunehmen? Oder ist es die langjährige und bedingungslose Unterstützung für zwei Klientenstaaaten – Saudi Arabien und Israel – die die USA blind machen für die widerlichen Grausamkeiten, die zu einer weltweiten Empörung geführt haben und uns allen Unsicherheit gebracht haben – einschließlich den USA?

Wenn sie einen genauen Blick auf ihre eigenen falschen Entscheidungen werfen und ihren falschen Ansatz ändern, den sie stur für Jahrzehnte verfolgt haben, anstatt dem Iran Verhaltensänderungen vorzuschreiben, das wäre weitaus affektiver, um Konflikte und Krisen zu lösen, die den Nahen Osten seit viel zu langer Zeit plagen.

Präsident Trumps Vorgänger haben ihre Iran-Politik mit dem gleichen Maulheldentum begonnen, aber haben dann doch die Realität mit dem Iran erkennen und akzeptieren müssen, als sie im Amt mehr Erfahrungen sammeln konnten.“

 

übersetzt von FritztheCat

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Die organisierte Manipulation der Wikipedia

Der neue Film von Markus Fiedler und Frank-Michael Speer entlarft ein Vorgehen, das jeglichen Verhaltensregeln in einer demokratischen Grundordnung widerspricht und das geistige und politische Klima jedes Landes bedroht. teilen: Telegram Email

Read More »

Dualer Staat

Der Begriff „Deep State“ oder „Dualer Staat“ legt nahe, dass es neben dem bekannten, demokratisch legitimierten Staat noch einen anderen gibt, der nicht gewählt wird, der sich selbst ermächtig, der eingreift, wann es passt. Aber wann? Wer bildet ihn? Was tut er? Wann tötet er? Warum liest man darüber so wenig? Und warum beschäftigen sich „seriöse“ Medien damit eigentlich überhaupt nicht? Medien, Politiker und Universitätslehrer verweisen den Begriff des „parallelen Staates“ gerne in den Bereich der „Verschwörungs­theorien“.   teilen: Telegram Email

Read More »

Es war einmal in Amerika

in Charlotte N.C. – Klavierkonzert aus dem Jahr 1994 Sohnemann spielt Klavier und noch ein Karaoke zu einem Elvis-song zusammen mit seiner Schwester (meiner Tochter) damals 14 und 8 jährig 😊   once upon a time in america from Dan Megert on Vimeo. teilen: Telegram Email

Read More »