Wir wurden verarscht

Die Lügen, die Trump an der UN Vollversammlung [s.pdf Text untenstehend] über den Iran und Venezuela erzählt hat, sind wie die Lügen, die Washington über Serbien, Afghanistan, Irak, Somalia, Libyen, Jemen, Pakistan und Syrien erzählt hat. Lügen, die benutzt wurden, um militärische Aktionen zu rechtfertigen, die das Leben und die Perspektiven von Millionen von Menschen zerstört haben. Trump sieht diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie seine Vorgänger als gute Taten an, weil sie Washington und die israelischen Interessen fördern.

Alle diese Verbrechen haben ihren Ursprung im 11. September. Die 9/11 Wahrheitsbewegung hat sich auf die Widerlegung der offiziellen Verschwörungstheorie konzentriert, ohne die wahren Schuldigen zu identifizieren. Chuck Baldwin macht uns auf das Buch von Christopher Bollyn aufmerksam, das jene identifiziert, die wirklich für 9/11 verantwortlich sind.

 
Chuck Baldwin fasst es zusammen: Trump hat es vergeigt

von Paul Craig Roberts, 26.09.2018

Als weiteren Beweis für Chuck Baldwins Ansicht füge ich Trumps gestrige UN-Rede hinzu.
Da war Trump, der Washington wegen seiner guten Taten und seiner humanitären und demokratischen Bedenken gegenüber anderen Ländern auf den Rücken klopfte, was anscheinend die Zerstörung von ganz oder teilweise acht Ländern durch Washington in den letzten 20 Jahren einschließt und den Ruin anstelle von einst gut organisierten und gut funktionierenden Ländern bewerkstelligte. Was wirklich auffiel, war Trumps Mitgefühl mit dem iranischen und venezolanischen Volk, als er weitere Sanktionen verhängte. Washingtons Arroganz ist erstaunlich. Hier haben wir Trump, der der Welt sagt, dass Washington die besten Regierungen für den Iran und Venezuela auswählt und beabsichtigt, Gewalt anzuwenden, um Washingtons Wahl einer Regierung ins Amt zu bringen.

Washington hat seit der iranischen Revolution 1978-79 versucht, den Iran zu stürzen, als das iranische Volk den herrschenden amerikanischen Vasallen stürzte und eine Regierung einrichtete, die dem iranischen Volk gegenüber und nicht gegenüber Washington verantwortlich war.

Washington versucht seit 1999, die Bolivarische Revolution von Hugo Chavez zu stürzen, als Chavez die Kontrolle über die Wirtschaft Venezuelas übernahm, weg von den ausländischen Interessen, die das Land dominiert hatten. Washingtons Antwort auf die Demokratie bestand darin, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um die venezolanische Wirtschaft zu zerstören und eine militärische Invasion anzudrohen, um die Kontrolle über die venezolanischen Vermögenswerte wiederherzustellen.

Die Lügen, die Trump gestern über den Iran und Venezuela erzählt hat, sind wie die Lügen, die Washington über Serbien, Afghanistan, Irak, Somalia, Libyen, Jemen, Pakistan und Syrien erzählt hat. Lügen, die benutzt wurden, um militärische Aktionen zu rechtfertigen, die das Leben und die Perspektiven von Millionen von Menschen zerstört haben. Trump sieht diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie seine Vorgänger als gute Taten an, weil sie Washington und die israelischen Interessen fördern.

Alle diese Verbrechen haben ihren Ursprung im 11. September. Die 9/11 Wahrheitsbewegung hat sich auf die Widerlegung der offiziellen Verschwörungstheorie konzentriert, ohne die wahren Schuldigen zu identifizieren. Chuck Baldwin macht uns auf das Buch von Christopher Bollyn aufmerksam, das jene identifiziert, die wirklich für 9/11 verantwortlich sind.

Er hat es vermasselt!
Von Chuck Baldwin
20. September 2018

Da die Angriffe vom 11. September durch den 17. Jahrestag dieser Angriffe wieder in den Vordergrund meiner Aufmerksamkeit gerückt sind, obliegt es mir, das Thema nicht ohne weitere Beobachtungen zu verlassen.

Inzwischen hatte jeder denkende Mensch genügend Zeit, sich zumindest etwas mit dem zu beschäftigen, was am 11. September 2001 geschah. Und es ist relativ sicher zu sagen, dass wirklich objektive und vernünftige Menschen zu dem Schluss gekommen sind (auf die eine oder andere Art), dass das, was uns über die Anschläge vom 11. September erzählt wurde, meistens (wenn nicht sogar vollständig) ein Haufen heiße Luft war. Tatsächlich, während die Zeit vergeht, kommen mehr Menschen über die offizielle Geschichte von 9/11 ins Grübeln – wenn sie nicht sogar völlig ungläubig sind. Und das ist gelinde gesagt. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass die einzigen Menschen heute, die tatsächlich an die offizielle Geschichte über den 11. September glauben, diejenigen sind, die absolut keine objektive, unabhängige Studie in dieser Angelegenheit durchgeführt haben.

Und wenn die offizielle Erzählung vom 11. September falsch ist, verlangen Logik und Vernunft, dass diejenigen, die an den Angriffen beteiligt waren, Menschen waren, die stark genug und gut positioniert genug waren, um die Angriffe durchziehen zu können, ohne entdeckt zu werden, während sie gleichzeitig unschuldige Menschen erfolgreich als Täter implizierten. Offensichtlich beinhaltet ein solcher Plan – zumindest zu einem Teil – Hilfsquellen in der Regierung.

An diesem Punkt denke ich, dass es nützlich ist, jeden daran zu erinnern, dass, während eine Regierung bei vielen, wenn nicht den meisten ihrer Aktivitäten gänzlich unfähig sind (keine Organisation in der Welt gibt mehr Geld aus und nutzt die kombinierten Bemühungen von mehr Leuten weniger gut aus als Amerikas Bundesregierung), es eine Sache ist, die eine Regierung außergewöhnlich gut kann, nämlich Menschen zu töten und Eigentum zu zerstören. Keine Organisation der Welt ist darin kompetenter, Menschen zu töten und Dinge zu zerstören als eine Regierung. Sie ist die weltweit führende Tötungsmaschine. R.J. Rummells umfassende Forschung in Death By Government dokumentiert die Tatsache, dass allein im 20. Jahrhundert weltweit über 262 Millionen Menschen von despotischen Regierungen ermordet wurden. Die Regierung hat mehr Menschen getötet als alle Gangster, Massenmörder und Terroristen der Welt zusammen – und zwar millionenfach.

Zu glauben, dass die Angriffe vom 11. September außerhalb des Bereichs der Möglichkeit einer Regierungsschuld liegen würden, ist der Höhepunkt der Naivität. Für jede rational denkende Person muss die einzige Einheit, die eine solche Operation so brillant und nahtlos wie die Angriffe am 11. September durchführen konnte, die Regierung sein – oder zumindest Elemente innerhalb der Regierung. Darüber hinaus ist auch die Möglichkeit einer Zusammenarbeit von mehr als einer Regierung , die an den Anschlägen vom 11. September 2001 beteiligt war, als sehr wahrscheinlich anzusehen.

In jeder Hinsicht gibt es heute nur noch drei Regierungen auf der Welt, die über die militärische und nachrichtendienstliche Raffinesse verfügen, um einen komplizierten Angriff (wie den 11. September 2001) innerhalb der kontinentalen Vereinigten Staaten durchzuführen: natürlich die USA, Großbritannien und Israel. Wer glaubt, dass 19 meist ungebildete und geistig umnachtete Araber aus dem Nahen Osten drei Boeing 757-Flugzeuge erfolgreich entführen könnten, den anspruchsvollsten und geschütztesten Luftraum der Welt umgehen und überlisten und diese Düsenflugzeuge zu einem Präzisionsangriff gegen Bodenziele navigieren könnten, den selbst viele der hochqualifiziertesten Piloten der Welt nicht durchführen konnten – nur indem sie einen Crashkurs im Fliegen von Cessna-Propellerflugzeugen erhielten – also das ist jenseits aller Naivität.

Die Angriffe vom 11. September waren Massenmorde. Die Täter waren System-Kriminelle. Und sie sind immer noch auf freiem Fuß. Was mich zu Donald Trump bringt.

Donald Trump wurde zum Präsidenten gewählt, weil er versprochen hatte, den Sumpf auszutrocknen und den Deep State zu demontieren. Und viele Konservative und Christen glauben fest daran, dass Trump tatsächlich tut, was er versprochen hat. Aber tut er das? Ich glaube nicht.

Donald Trump hatte eine Chance zu beweisen, dass es ihm ernst damit war, den Sumpf zu entwässern und den Deep State zu demontieren. Eine Chance. Diese eine Chance waren seine ersten zwei Jahre im Amt. Und er hat es vermasselt.

Trump ernannte mehr Deep State CFR-Mitglieder und Bilderberger (einschließlich Neil Gorsuch, James Mattis, John Bolton u.a.) in sene Regierung als Barack Obama. Und lassen Sie sich nicht von all dem politischen Streit um Trump’s Supreme Court Kandidaten Brett Kavanaugh täuschen. Die Verteidigung von Kavanaugh durch die Konservativen ist ebenso irrelevant wie die Anschuldigungen der Liberalen gegen Kavanaugh. Die Tatsache ist, Kavanaugh ist ein Deep State Kröte, die bis zu ihrem Hals darin verwickelt ist, wenn es um die Vertuschung des Regierungsmordes an dem ehemaligen stellvertretenden Ratgeber des Weißen Hauses Vince Foster geht. Apropos, Trump hat auch nichts getan, um die Deep State Hexe Hillary Clinton vor Gericht zu bringen, so wie er sagte, dass er es tun würde.

Zusätzlich (und für die 9/11 Diskussion relevanter), brachte Trump den Deep State Hexenmeister Rudy Giuliani ins Weiße Haus. Als Bürgermeister von New York City gewährte Giuliani mehr als jede andere Einzelperson Schutz für die wahren Angreifer des 11. September, indem er die massiven Bemühungen zur Zerstörung der Beweise von diesem schrecklichen Tatort beaufsichtigte.

Rudy Giuliani ist der vollkommene Deep State Agent. Die Kriminellen, die die Angriffe vom 11. September 2001 leiteten und durchführten, hätten ohne die Hilfe von Rudy Giuliani keinen Erfolg haben können. Er war ein wichtiger Spieler am 11. September. Doch Trump bringt diese gewissenlose Deep State Marionette ins Weiße Haus und gibt ihm eine der vertrauenswürdigsten Positionen in seiner Regierung.

Hätte Trump es ernst gemeint mit dem Austrocknen des Sumpfes und der Demontage des Tiefen Staates, hätte er sofort nach der Amtseinführung damit begonnen, die wichtigsten Deep State-Spieler beider Parteien (einschließlich der Clintons, Bushes, Dick Cheney, Giuliani, Michael Chertoff, etc.) und die Buchstabensuppe der Agenturen, die Millionen von Skeletten (wörtlich) in ihren blutigen Schränken haben, zu entlarven. Aber anstatt sie zu enthüllen, hat sie Trump weiterhin gedeckt oder sie sogar ENGAGIERT.

Aber anstatt Kröten des Tiefen Staates wie Giuliani anzustellen, hätte Trump eine unabhängige Kommission schaffen sollen, um 9/11 gründlich zu untersuchen. Wenn er es ernst gemeint hätte mit dem Abbau des Tiefen Staates, dann hätte er genau das getan. Aber er hat es nicht getan; und er wird es nicht tun. Er wird es nicht tun, weil Trump entschlossen ist, die Verbrechen des Deep State geheim zu halten

Darüber hinaus ist das Epizentrum des globalen Tiefen Staates Benjamin Netanyahus zionistischer Staat Israel. Und was macht Trump? Er begünstigt Israel, erhöht die finanzielle und militärische Unterstützung für Israel; verweigert die humanitäre Finanzierung für die von Israelis verfolgten Palästinenser; weigert sich, Israels illegale Besetzung von Jerusalem, Gaza und dem Westjordanland anzuerkennen; schließt sich Israel an, indem er Syrien angreift; sammelt US-Streitkräfte an, um Israels unzählige Kriege im Nahen Osten usw. ad infinitum zu unterstützen. Hätte Trump es ernst gemeint mit dem Abbau des Tiefen Staates, hätte er Israels Blutgier im Nahen Osten offenbart, dessen Kontrolle über den US-Kongress und die großen Nachrichtenmedien und seine vielfältigen niederträchtigen Handlungen gegen die Vereinigten Staaten. Und dazu gehört auch die Aufdeckung von Israels kaltblütigem Angriff auf die USS Liberty vor 50 Jahren und Israels Mittäterschaft bei den Anschlägen vom 11. September.

Würde es Trump ernst meinen mit der Austrockunung des Sumpfes und der Demontage des Tiefen Staates, dann hätte er auch damit begonnen, den aufkeimenden amerikanischen Polizeistaat zu demontieren. Und außerdem hätte er sein Versprechen gehalten, unsere Truppen aus dem ewigen „War on Terror“ des Deep State im Nahen Osten herauszuholen.

Nichts davon hat Trump getan. Stattdessen erweiterte und eskalierte er alle oben genannten Punkte.

Von nun an ist es keinen Furz mehr wert, was Trump tut oder nicht, denn er hat bewiesen, dass er entweder kein Wort ernst gemeint hat von dem, was er während der Kampagne gesagt hat, oder er nicht die Eier hat, um das, was er versprochen hat, tatsächlich zu erfüllen. Von nun an wird Trump einfach den berühmten Potomac Paartanz in ganz Washington, D.C. tanzen – wenn er nicht gerade Golf spielt. Ja, wusstest du, dass Trump 25% seiner Amtszeit bisher auf den verschiedenen Golfplätzen verbracht hat, die er besitzt? Das ist eine TATSACHE. Echt! Die Jagd auf Birdies ist eine großartige Möglichkeit, den Deep State zu bekämpfen.

Leute, lasst das sacken: Der tiefe Staat hat nichts mit parteipolitischer Politik zu tun. Es hat nichts mit dem gesamten links-rechts politischen Gerangel, den Beschimpfungen, der Haltung usw. zu tun, an denen sich die Mainstream-Medien abarbeiten. All das ist nichts anderes als öffentliches Theater, um das amerikanische Volk von dem abzulenken, was wirklich vor sich geht – oder NICHT geschieht.

Donald Trump hatte eine Chance zu beweisen, dass er es ernst meint mit der Entwässerung des Sumpfes und der Demontage des Deep State: seine ersten beiden Jahre im Amt. Und der 17. Jahrestag der Angriffe vom 11. September dient nur als weitere Erinnerung daran, dass ER ES VERMASSELT HAT!

PS: Ich fordere die Leser erneut auf, Christopher Bollyns meisterhaftes Exposé zu kaufen, darüber, wer und was hinter den Anschlägen vom 11. September 2001 und dem laufenden „War on Terror“ in Amerika steckt. Das Buch trägt den Titel The War On Terror: The Plot to Rule The Middle East.

https://www.amazon.com/War-Terror-Plot-Rule-Middle/dp/0985322543/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1537634671&sr=1-1&keywords=Christopher+Bollyn#customerReviews

Leute, man hat uns verarscht. Alles, was uns über den 11. September und den „War on Terror“ erzählt wurde, ist eine fette LÜGE. Und niemand hat mehr investigative Forschung betrieben, um diese Lügen aufzudecken, als Christopher Bollyn.

Wenn genug Amerikaner die Wahrheit über den 11. September und den „Krieg gegen den Terror“ begreifen könnten, würde dies den Lauf der Geschichte verändern, Tausende und sogar Millionen von Leben retten und, ja, unsere Republik retten. So wie es ist, umfasst die Täuschung des 11. September und der „Krieg gegen den Terror“ beide politischen Parteien in Washington, D.C., einschließlich Donald Trump – und sogar die amerikanischen Pastoren und Kirchen.

Bollyns Buch zerschmettert die Mythen und zerstört die Lügen. Es nennt die Namen, verfolgt die Zeit und identifiziert die kriminellen Intrigen, die die Anschläge vom 11. September 2001 inszeniert haben, die Amerika in einen ewigen, endlosen, unbefristeten „Krieg gegen den Terror“ geführt haben, der Millionen getötet hat und Millionen weitere töten wird, wenn das amerikanische Volk nicht aufwacht und dieser globalen Katastrophe ein Ende setzt.

Bestellen Sie Christopher Bollyn’s The War on Terror: The Plot To Rule The Middle East hier:

https://www.amazon.com/War-Terror-Plot-Rule-Middle/dp/0985322543/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1537634671&sr=1-1&keywords=Christopher+Bollyn#customerReviews

© Chuck Baldwin

https://chuckbaldwinlive.com

ins Deutsche übersetzt von FritzTheCat [www.theblogcat.de]

Trump UN Rede 2018

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Der Rote Platz

Alle 10 Minuten stirbt ein Kind in Jemen und Europa schaut weg. Während alle Welt Fußball guckt, hat die von Saudi-Arabien angeführte Kriegskoalition, unterstützt von Frankreich und den USA, eine neue Offensive gegen den Jemen gestartet. Ziel ist der letzte noch offene Hafen von Hodeida, um Jemen nun vollständig von Lebensmittellieferungen abzuschneiden. Über 10 Millionen Menschen droht der Hungertod. Schon wütet dort die größte jemals erfasste Cholera-Epidemie. Doch dieser Krieg war und ist „vergessen“. Denn die Kopf-ab-Monarchie von Saudi-Arabien ist der Freund des Westens. teilen: Telegram Email

Read More »

Die moderne Inquisition

„Stigmatisierung statt Aufklärung“. So lautet der Titel des Buches von Ansgar Schneider. Der Autor setzt sich eingehend mit dem inflationär verwendeten Begriff „Verschwörungstheorie“ auseinander. Am Beispiel des Diskurses um die Zerstörung von WTC 1, 2 und 7 zeigt er auf, dass es mehr über den Absender als über den Adressaten aussagt, wenn der Vorwurf der Verbreitung von „Verschwörungstheorien“ erhoben wird. Je lauter und heftiger dieser Begriff fällt, desto mehr offenbart sich ein religiös anmutender und die Realitäten negierender Glauben an die Richtigkeit der eigenen Überzeugung, wonach WTC 1, 2 und 7 feuer- und gravitationsbedingt eingestürzt wären. Ansgar Schneider widerlegt mit

Read More »

Lasst uns Syrien aufteilen!

Ein diplomatisches Dokument entlarvt den US-Plan für Syrien. Exklusivabdruck aus der libanesischen Tageszeitung Al Akhbar. von Rubikons Weltredaktion Unter dem Titel „Washington an seine Verbündeten: Lasst uns Syrien aufteilen“ (1) erschien am 22. Februar 2018 ein Artikel in der libanesischen Tageszeitung Al Akhbar. Der Text der Kollegen Mohammad Ballout und Walid Scharara basiert auf einem Protokoll, das sie erhalten hatten, und in dem ein Treffen in Washington am 11. Januar 2018 zusammengefasst wird. Kurz zuvor hatte US-Präsident Donald Trump einer dauerhaften Militärpräsenz in Syrien zugestimmt, nun hatte das US-Außenministerium ausgewählte Verbündete eingeladen, um ihnen die US-Syrien-Strategie zu erläutern. Die US-amerikanische

Read More »