Swisspass Überwachung

Menschen mit dem Swisspass überwachen!

Der SwissPass speichert die Daten elektronisch. Kondukteure fragen mit einem Scanner die Daten zur Identität des Abonnenten direkt von der Karte ab. Die Technologie dahinter heisst RFID.

RFID steht für Radio Frequenz Identification, also die Identifikation über elektromagnetische Wellen. Ein funktionierendes RFID-System bedarf zwei Komponenten: Einem RFID-Transponder und einem Scanner.

Fast alle Smartphones können RFID-Tags lesen, doch spezielle Hardware kann RFID-Tags auf grössere Distanz auslesen.

Der SwissPass bietet auf den ersten Blick vier Gefahren.

  1. Datendiebstahl durch Dritte
  2. Datenkorrelation durch die SBB
  3. Zapping: Das mutwillige Löschen der Daten auf einem RFID-Tag
  4. Jamming: Die Datenübertragung zwischen Tag und Scanner wird so gestört, dass der Scanner keine brauchbaren Daten erhält

Damit Dritte oder die SBB die Daten auf dem RFID-Tag nicht auslesen können, bedarf es Isolation. Kurz: Sie müssen verhindern, dass die Scanner durch ihr Portemonnaie und an ihre Karte kommen. Dazu benötigen Sie einen Faradayschen Käfig, der die Strahlung der RFID-Scanner abblockt und so bleiben Ihre Kreditkarten-, Pass- und SwissPass-Daten geschützt. Ein Scanner kann nur auf die Daten zugreifen, wenn sie das RFID-Tag aus dem Käfig entfernen. Im Internet bieten eine Vielzahl Hersteller Portemonnaies an, die RFID-Scanner blockieren, darunter Swicure, ID Stronghold, CryptAlloy oder Epiguard. Die Magnetstreifen ihrer Kreditkarten sind dabei nicht gefährdet.

Quelle: SwissPass – Neue Technologie mit Risiken

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Wie wir Leben retten!

Wie behandeln wir Menschen, die viel riskieren und auf ein besseres Leben hoffen? In diesem Video wird das uns drastisch vor Augen geführt! Achtung, das Video zeigt unter Anderem, wie Menschen auf der Flucht aus Afrika vor Lybien sterben. Es muss aber trotzdem gesehen werden.

Read More »
Danielum

Verschwörungsbeobachter

Wenn Du mich einen Coronaleugner nennst, weil ich darauf hinweise, dass das Sars Cov 2 Virus nie isoliert wurde und der PCR Test weder das einzelne Sars Cov Virus identifizieren, noch dessen Virenlast abzeichnen kann, dann bin ich gerne ein Corona Leugner. Wenn Du mich als rechtsextrem bezeichnest, weil ich für die Menschenwürde, die Menschenrechte und Grundrechte einstehe; dafür dass alle Menschen auf der ganzen Welt glücklich, zufrieden sein und sich entfalten könnten, man ihnen die Möglichkeit gibt, sich in ihrem Sein gewürdigt zu fühlen, dann bin ich gerne rechtsextrem. Wenn Du mich einen Verschwörungstheoretiker nennst, weil ich klar die

Read More »

Wie kam es zum Einmarschversuch der Türkei in Afrin?

Weil historische Ereignisse niemals so unvermittelt auftreten, wie die Schlagzeilen der Tagespresse oft suggerieren, und die Menschheit erwiesenermassen ein schlechtes Gedächtnis besitzt, hat es sich der Chronist Roman Müller zur Aufgabe gemacht, das historische Umfeld des jüngsten Einmarschversuchs der Türkei in dem syrischen Kurdenkanton Afrin zu beleuchten. Erstveröffentlichung dieses Beitrages auf Rubikon Hier der Beitrag, den man auch downloaden kann teilen: Telegram Email

Read More »