Die Grenzen der Pressefreiheit

Swiss Propaganda Research deckt die Zensurbemühungen in der Schweiz auf, die anlässlich der Pressekonferenz des Pressclubs der Schweiz in Genf über die Hintergründe der White Helmets versucht worden sind.

Die demokratische Schweiz bewegt sich je länger je mehr zu einem Faschistenstaat. Nicht zuletzt dank der unermüdlichen destruktiven Arbeit der noeliberalen konservativen SVP.

Die Grenzen der Pressefreiheit – Swiss Propaganda Research

 

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Mythos und Realität in Syrien

Mythos und Realität: Ein lokalaugenschein im Kriegsland Syrien   Ein Reisebericht vom 03. bis 14. Oktober 2016 und mehr von Markus Heizmann, Eva Heizmann unter Mitwirkung von Henriette Koller   teilen: Telegram Email

Read More »

Eine vermeidbare Tragödie

Syrien-Konflikt Wie aus den demokratischen Protesten ein gnadenloser Krieg werden konnte, in dem jeder gegen jeden kämpft In Aleppo ist der Krieg zwar vorbei – eine Zukunft ist für viele dennoch nicht erkennbar Foto: Pablo Tosco/AFP/Getty Images Irgendwann wird die Geschichte des Syrien-Krieges neu geschrieben werden. Und nicht mehr viel mit der heutigen Berichterstattung gemein haben. Das syrische Drama lief in drei Akten ab. Der erste Akt spielte im Frühjahr 2011. Junge Syrer demonstrierten monatelang gegen die Regierung. Das war legitim. Ich habe in Homs selbst an Demonstrationen teilgenommen. Die Reaktion der syrischen Sicherheitskräfte war unverhältnismäßig und kontraproduktiv. Im zweiten

Read More »

Aufbruch ins Ungefähre

Am  den 13.10.2018 versammelten sich nach Schätzungen der Veranstalter um die 200.000 Menschen an einer Bundesweiten Demonstration unter dem Motto „Solidarität statt Ausgrenzung“. Ein breites Bündnis, mit Unterstützung von Parteien, sog. Prominenten, Musikern, Künstlern, sowie privaten, wie staatlichen Institutionen, wollte ein Signal aus der Berlin senden. Der offizielle Text zum Demonstrationsaufruf lautete: Unter dem Motto „Solidarität statt Ausgrenzung – Für eine offene und freie Gesellschaft“ ruft ein bundesweites Bündnis für den 13.10.2018 zu einer Demonstration in Berlin auf. Die Initiator_innen wollen die solidarische Gesellschaft sichtbar machen und ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung setzen. Die Auftaktkundgebung am Alexanderplatz beginnt bereits

Read More »