Die Korea Krise und das Beispiel Schweiz

Warum ist Nordkoreas Aufmerksamkeit auf die Vereinigten Staaten und nicht auf die Schweiz gerichtet?

Die Antwort liegt im Interventionismus, der unmoralischen und zerstörerischen aussenpolitischen Philosophie, die die Vereinigten Staaten, nicht aber die Schweiz unterhält.

Beachte, dass die Schweiz keine Truppen in Korea stationiert hat. Die Vereinigten Staaten hat da Soldaten stationiert – Zehntausende von Truppen.

Beachte, dass die Schweiz keine gemeinsamen militärischen Übungen mit dem Südkorea-Militär durchführt. Die Vereinigten Staaten tun es regelmässig.

Beachte, dass die Schweiz sich nicht vorgenommen hat, in Nordkorea das Regime zu wechseln. Die Vereinigten Staaten haben das.

Die schweizerische Regierung kümmert sich um ihr eigenen Angelegenheiten. Sie ist dem Prinzip der Selbstverteidigung verpflichtet. Wenn ein anderer Nationalstaat die Schweiz angreifen würde, würden die Schweizer mehr als bereit sein, sich zu verteidigen. Deshalb wagt es niemand, selbst das Nazi-Regime im Zweiten Weltkrieg hat auch nicht gewagt, die Schweiz anzugreifen und sie zu überfallen.

Der englische Artikel ist auf der Webseite von „Ron Paul Institues for Peace“ erschienen.

Hier weiterlesen!

The Ron Paul Institute for Peace and Prosperity : Interventionism and the Korean Crisis

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Kapitalistischer Irrsinn, Widerstand und Frieden

Für Eugen Drewermann ist klar, dass gerade aus der Historie der letzten Jahrhunderte heraus, die westliche Welt eine besondere Verantwortung gegenüber unserem Planeten und den darauf lebenden Menschen hat. Diese Verantwortung mahnt er ein und hält dabei konsequent seine mahnenden Worte auf die Hypokrisie unserer westlichen Welt.   Quelle: Gruppe42 teilen: Telegram Email

Read More »
Danielum

Vaccine Choice Canada verklagt Regierung Trudeau

Dies müsste auch bei uns geschehen Impfstoffgruppe verklagt Regierung Trudeau wegen „drakonischer und ungerechtfertigter“ Reaktion auf COVID-19.Vaccine Choice Canada leitete das Gerichtsverfahren gegen Trudeau, Ford, CBC und andere wegen ihrer „übertriebenen COVID-19-Pandemie-Narrativ“ ein.Quelle: Global Research Vaccine Choice Canada, eine gemeinnützige Gesellschaft, die von Familien gegründet wurde, die an Impfreaktionen und Verletzungen durch Impfstoffe gelitten haben, verklagt die liberale Regierung von Trudeau zusammen mit der Regierung von Ford in Ontario, um sie „zur Rechenschaft“ zu ziehen für ihre „Überreichweite und die drakonischen und ungerechtfertigten Maßnahmen, die als Reaktion auf COVID-19 ergriffen wurden“. „Die massenhafte und unterschiedslose Eindämmung der Bürger, die Beschränkung

Read More »
Danielum

Mit den Menschenleben spielen

Und zwar mit unseren und derer unserer Nachkommen! Das Mantra der Politik lautet seit Monaten: Die Corona-Pandemie ist erst vorbei, wenn es einen Impfstoff gibt. Und dieser Impfstoff soll schon in wenigen Monaten verfügbar sein. Normalerweise dauert die seriöse Herstellung eines neuen Impfstoffs ca. 10 Jahre. Der Toxikologe und Immunologe Prof. Stefan Hockertz befürchtet schwere Nebenwirkungen, Impfschäden und auch Tausende Todesopfer. Vor allem, weil es sich bei der geplanten mRNA-Impfung um eine ganz neue Art des Impfens handelt, die direkt in unseren körperlichen Mechanismus eingreift. So eine Art des Impfens wurde bislang noch nie zugelassen. Prof. Hockertz klagt an: das

Read More »