Kritisch hinterfragen – bei MSM Medien nicht erwünscht

Am 19. Mai 2017 hat Daniele Ganser am schönen Thunersee einen Vortrag gehalten zum Thema Imperium USA. Die lokale Zeitung Thuner Tagblatt schickte den Journalisten Christoph Kummer zum Vortrag. Dieser veröffentlichte am 3. Juni diesen Bericht:

Das Geschäft mit dem Zweifel

DANIELE GANSER
Der Basler Historiker Daniele Ganser referiert im ganzen deutschsprachigen Raum über Weltpolitik und Medien. Der gewiefte Rhetoriker ist mit seinem Hang zu Verschwörungstheorien umstritten und beliebt zugleich. Ein Auftrittsbesuch… weiterlesen

Dr.Ganser hat die „Beweisführung zur Verschwörungstheorie“ des Journalisten in einer Replik in 6 Punkten mit Fakten widerlegt!
Hier die 6 Punkte:
Wer den Text genau durchliest, erkennt schnell, dass Kummer auch gegen Angriffskriege ist und die Bombardierung von anderen Ländern durch die USA durchaus kritisch sieht, wie viele in der Schweiz. Einen Teil meines Vortrages fand er toll. Doch beim Thema 911 ist er, wie schon die Journalisten Projer und Schawinski in der Fernsehsendung Arena vor einigen Monaten, völlig irritiert. Auch Kummer will keine neuen Fragen zu WTC7 zulassen und schon gar keine ergebnisoffene Diskussion zwischen den Thesen Sprengung und Feuer. Für ihn steht fest: WTC7 fiel wegen Feuer, Zweifel sind unerwünscht. Kummer greift zum Kampfbegriff „Verschwörungstheorien“ und erklärt, er habe meine Aussagen zu 911 „unter die Lupe genommen“. Wer aber seinen Text „Wie Daniele Ganser Spekulationen Tür und Tor öffnet“ liest kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Daher hier meine Replik in 6 Punkten:

  1. Kummer behauptet zu WTC7, die „Feuerthese sei im Gegensatz zur Sprengungsthese wissenschaftlich breit abgestützt“ und verweist auf den NIST Bericht von 2008. Doch genau diese Studie ist in der Wissenschaft stark umstritten. Prof. David Ray Griffin hat in seinem Buch „The Mysterious Collapse of World Trade Center 7: Why the Final Official Report about 9/11 is Unscientific and False“ schon 2009 gezeigt, dass der NIST Bericht unglaubwürdig ist. Wenn der Journalist Christoph Kummer die Fachliteratur aus den USA nicht kennt oder keine englischen Texte lesen will, sollte er sich hüten zu behaupten, es gebe keinen Grund die Feuerthese zu hinterfragen.

  2. Kummer behauptet: „Brände auf mehreren Stockwerken, verursacht durch Trümmerteile der Twin Towers, lösten eine Kettenreaktion aus, die zum Einsturz von WTC7 führte. Keine geprüfte wissenschaftliche Studie kommt zu einem anderen Ergebnis.“ Auch das stimmt nicht. Das Gegenteil ist wahr. Über 2500 Architekten der Vereinigung Architects and Engineers for 911 Truth (AE911Truth) bezweifeln die Feuerthese. Dr. Leroy Hulsey von der Universität Alaska lehnt die Feuerthese ab, und er ist der führende Forscher zum Thema WTC7 in den USA und hat das ganze Gebäude WTC7 im Computer nachgebaut. Wie kann eine Lokalzeitung in der Schweiz diese Daten einfach ignorieren?

  3. Kummer behauptet es gebe keine ehrlichen Wissenschaftler, die den Einsturz von WTC7 hinterfragen. Das stimmt nicht. Und die vom Journalisten angewandte Technik ist einfach: Er erwähnt die kritischen Studien und Bücher zu WTC7 einfach nicht und behauptet (oder glaubt vielleicht selber) es gäbe sie nicht. So erfahren die Leser vom Thuner Tagblatt auch nichts von der Studie von Dr. Steven Jones und Prof. Robert Karol, die unter dem Titel „On the Physics of high-rise building collapses“ 2016 publiziert wurde. Die Autoren sagen klar, dass ein Feuer noch nie den Einsturz von Stahlgebäuden verursacht hatte und dass die Sprengungsthese wahrscheinlicher als die Feuerthese sei. Die Studie wurde von „Europhysics News“ publiziert, dem Fachblatt der European Physical Society. Wenn Journalist Kummer die Forschung zu WTC7 tatsächlich „unter die Lupe genommen“ hat wie er behauptet, dann hätte er diese Studie lesen und erwähnen müssen.

  4. Kummer macht sich keine Sorgen um die Qualität der Medien. Dass der Einsturz von WTC7 von BBC am 11. September 20 Minuten zu früh vermeldet wurde, also Fake News, sieht Kummer nicht als Problem. Man müsse bedenken, „wie chaotisch die Informationslage am 11. September war“, das sei halt eine „Kommunikationspanne“ gewesen.

  5. Kummer behauptet, die „Attentäter erschienen auf den Passagierlisten der Flüge“. Wie Forscher Elias Davidsson nachgewiesen hat stimmt das nicht, wobei es auf das kleine Wort „beglaubigte“ Passagierlisten ankommt. Die US Behörden haben bis heute keine beglaubigten Passagierlisten der vier Flüge vorgelegt. Auch die Fluggesellschaften (American & United Airlines) haben sich gegenüber Elias Davidsson geweigert die Existenz von echten Passagierlisten zu bestätigen. In seinem Buch „Psychologische Kriegsführung und gesellschaftliche Leugnung“ (Zambon 2017, S. 82-86) erklärt Davidsson die fehlenden Passagierlisten und die Versuche diese Tatsache zu vertuschen. Unsignierte Computerprints, die als Passagierlisten herumgeistern, gibt es. Aber der Knackpunkt hier ist das Fehlen von beglaubigten Passagierlisten.

  6. Kummer behauptet, die Attentäter seien identifiziert worden. „Ihre Knochenspuren, gefunden in den Trümmern, wurden mit DNA-Spuren abgeglichen, welche die Hijacker in Hotelzimmern hinterlassen hatten.“ Erneut ignoriert Kummer die 911 Forschung von Elias Davidsson, der zum Schluss kommt, dass die US Behörden keinen einzigen der 19 mutmaßlichen Attentäter durch DNA identifizieren konnten. Dies hätte Kummer zumindest erwähnen müssen, um dem Leser die Breite der 911 Debatte und die offenen Fragen zu zeigen.

Hier der Bericht erschienen im „Berner Oberländer“

Berner Oberlaender (2017) - Das Geschaeft mit dem Zweifel

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

TOD IN 5 BIS 10 JAHREN

WORST CASE – NEBENWIRKUNGEN💉 – „TOD IN 5 BIS 10 JAHREN“ Prof. Dolores Cahil, Uni Dublin. Abschluss in Molekular-Genetik am Trinity College Dublin. Doktorarbeit in Immunologie an der Dublin City University 1994. „… Und wir wissen, daß die große Gefahr von den Impfstoffen in den nächsten Jahren ausgeht. Was ich

Die Zukunft beginnt jetzt!

13. März 2021 Jens Wernicke in einem Brief an seine Leser des RubikonErschienen bei https://neue-debatte.com/2021/03/13/die-zukunft-beginnt-jetzt/ Liebe Leserinnen und Leser, in meiner Jugend gab es ein Sprichwort: “Wenn es aussieht wie eine Katze, sich verhält wie eine Katze und schnurrt wie eine Katze, dann ist es auch eine Katze.” Heute muss

Wer sieht das auch so?

Gunnar Kaiser fragt: Sehe ich das richtig? Und er beschreibt seine Überlegungen, die ich teile, wie folgt: Wir haben eine weltweite Pandemie, die mit einem PCR-Test festgestellt wurde, dessen Tauglichkeit auf einer einzigen, innerhalb von 24 Stunden durchgewunkenen, von Forschern mit eklatanten Interessenskonflikten verfassten Studie beruht, der weder zwischen aktiven

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Der Master-Plan

Die Corona-Pandemie ist nur der Testfall für ein neues, milliardenschweres Geschäftsmodell. Aus dem Rubikon von Franz Ruppert Infektion wird zur Krankheit erklärt, und jede noch so kleine Spur eines Virus zu einer Infektion. Das gehört zu den grundlegenden Elementen eines neuen Geschäftsmodells der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der hinter ihr stehenden Kräfte. Die aktuelle Corona-Pandemie ist der erste planmäßige Test, ob das Modell tatsächlich geschäftstauglich ist. Das Geschehen ist eine der Folgen der Ökonomisierung des Gesundheitsweisens und der Privatisierung der Weltpolitik. Dazu gehört auch die Abkehr vom Blick auf die sozialen, politischen, ökonomischen und Umweltfaktoren für die Gesundheit. Dieser wird ersetzt,

Read More »
Danielum

2020 wird noch viel verrückter werden.

Setzen wir Prioritäten für unsere psychische Gesundheit.aus dem englischen von Caitlin Johnstone Die Empörung über den Skandal im Iowa-Fraktionsausschuss hat weiter gewütet, da immer mehr Manipulationen des Establishments gegen die Kampagne von Bernie Sanders in Erscheinung treten. Zu Beginn einer CNN-Sendung mit dem demokratischen Präsidentschaftskandidaten Pete Buttigieg gestern Abend, unmittelbar im Anschluss an den Bericht des Senders mit Sanders, verkündete der Moderator der Veranstaltung, Chris Cuomo, dass nun 100 Prozent der Fraktionsergebnisse vorliegen und der ehemalige Bürgermeister von South Bend den Wettbewerb knapp gewonnen hat. Diese Ergebnisse waren von der Iowa Democratic Party kurz vor Buttigiegs Auftritt im Rathaus bekannt

Read More »
Danielum

Der System-Zusammenbruch der US-Gesellschaft hat begonnen

Übersetzt aus dem englischen. Text von The Saker • June 4, 2020 Ich lebe seit insgesamt 24 Jahren in den Vereinigten Staaten und habe in dieser langen Zeit viele Krisen miterlebt, aber was sich heute abspielt, ist wirklich einzigartig und viel schwerwiegender als alle früheren Krisen, an die ich mich erinnern kann. Und um meinen Standpunkt zu erläutern, möchte ich zunächst sagen, worum es meiner Meinung nach bei den Unruhen, die wir in Hunderten von US-Städten erleben, nicht geht. Es geht nicht um Unruhen: Es geht nicht um eines dieser Themen, weil sie alle diese Fragen und noch mehr umfassen. Es

Read More »