Building 7

 

Der Einsturz des Gebäudes Nummer Sieben des World Trade Centers spielt eine zentrale Rolle in der Argumentation der meisten Skeptiker zum 11. September 2001. 

Zunächst unbeschädigt, geriet das Gebäude erst beim Einsturz des Nordturms in Brand und stürzte fast sieben Stunden später annähernd senkrecht in sich zusammen.

Der Abschlussbericht des amerikanischen Eich- und Technologieinstituts zeigt, dass der Einsturz, letztlich sehr ähnlich dem der beiden Haupttürme, einfach durch hitzebedingte Schäden an der Trägerstruktur ausgelöst wurde.

In Deutschland nährt sich die Skepsis zum 11. September vor allem aus einem verbreiteten Misstrauen gegenüber der amerikanischen Regierung.

Die Argumentation vieler anderer Vertreter solcher Vorstellungen stützen sich aber neben Spekulationen zu angeblich fehlenden Flugzeugtrümmern oder zur Luftverteidigung vor allem auf den Einsturz der Gebäude des World Trade Centers.

Einwände gegen die offiziellen Erklärungen zum Einsturz der Zwillingstürme (1 WTC und 2 WTC) sind dabei in der Regel relativ abstrakt und technisch. Wesentlich einleuchtender erscheinen die Behauptungen über das kleinere Gebäude Nummer Sieben (7 WTC), dessen Einsturz sich dem unbedarften Fernsehzuschauer nicht so ohne weiteres als Folge der Anschläge erschließt.

Das 228 Meter hohe, 47-stöckige 7 WTC stand mehr als 100 Meter nördlich des Nordturms 1 WTC, von diesem getrennt durch den Flachbau 6 WTC sowie die Vesey Street mit einer überdachten Fußgängerbrücke.

Beim Einsturz des Nordturms wurde das bereits evakuierte Gebäude von Trümmern getroffen und die Fassade sowie Teile der südlichen Gebäudestruktur über eine Höhe von zehn Stockwerken eingedrückt. In der Folge entstanden in den betroffenen Stockwerken Brände.

Bereits eine Stunde später gab die Feuerwehr wegen der durch die Einstürze der Zwillingstürme unterbrochenen Wasserzufuhr zur Sprinkleranlage und möglicher Einsturzgefahr die Löschversuche auf. Knapp sieben Stunden nach dem Nordturm stürzte das Gebäude schließlich ein. Dabei stürzte der obere Teil des Turms senkrecht nach unten und sackte fast vollständig auf der ursprünglichen Grundfläche zusammen, ähnlich wie man es bei einer systematischen, fachmännisch ausgeführten Sprengung erwarten würde.

Diesen ähnlichen optischen Eindruck werten Verschwörungstheoretiker wie Gerhard Wisnewski als Beweis für eine tatsächliche Sprengung.

Steven E. Jones beruft sich auf den Vergleich des Einsturzes von 7 WTC mit dem strukturell bedingten Kollaps des L‘Ambiance Plaza in Bridgeport im Jahr 1987, das eher zur Seite gekippt ist und wobei Gebäudeteile auf den ersten Blick weniger vollständig zerstört wurden. Die beiden Einstürze sind jedoch kaum vergleichbar, da das L’Ambiance Plaza noch im Bau durch statische Probleme und ohne den Einfluss eines Brandes kippte.

Beim Einsturz eines zu diesem Zeitpunkt gerade 11-stöckigen Rohbaus mit außerdem kleinerem Grundriss werden zudem um ein Vielfaches geringere Energien frei als bei einem Wolkenkratzer der Größe von 7 WTC.”

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Corona-Ausschuss

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

“Impfentwicklung bei 80-90% Immunität der Infizierten ist Unsinn”, Prof. Sucharit Bhakdi

Teil 1 einer Reihe zur neuartigen RNA-Impfung – Eine Vielzahl respiratorischer Atemwegsinfektionen, bakterieller oder viraler Art machen manchen Menschen das Leben schwer. Nun hält das Virus SarS-Cov-2 die Welt in Atem, vielmehr außer Atem, und genau gegen dieses wird überall mit Nachdruck nach einem Impfstoff gesucht. Ruhm, Ehre und viel Geld winken dem ersten, aber auch einigen rasch folgenden Pharmafirmen, die entsprechendes auf den Markt bringen. Mit zwei Wissenschaftlern wollen wir von Radio München die Impfentwicklung gegen die Erkrankung Covid-19, also gegen das Virus SarS-Cov-2 beleuchten. Zunächst lassen wir in zwei Teilen Prof. Sucharid Bhakdi zu Wort kommen. Er ist

Read More »
Danielum

Sollten Journalisten für die Aufdeckung von Kriegsverbrechen bestraft werden?

Dies ist eine Rede, die Caitlin Johnstone gestern bei einer Demonstration für Assange mit der Socialist Equality Party Australia gehalten hat. Morgen wird im Vereinigten Königreich ein Richter mit der Beantwortung einer sehr wichtigen Frage beginnen. Es ist eine Frage, von der viele von uns wussten, dass sie im Jahr 2010, vor zehn Jahren, als das alles begann, das Herzstück dieser Debatte war. Es ist eine Frage, die sie verschleiert, verleumdet, übelwollend verleugnet, verschmiert, vergast und davon abgelenkt haben, im Grunde alles zu tun, um sie vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Es ist eine Frage, von der sie nicht wollen,

Read More »

Altgriechischen sarkázein – zu Deutsch zerfleischen

Sarkasmus ist selten lustig. Es ist Hohn und Spott, zielt darauf ab, den Empfänger zu verletzen oder vor anderen lächerlich zu machen. Trotz «böser» Absichten ist Sarkasmus nicht immer nur schlecht. Vorausgesetzt, er wird vom Empfänger richtig dekodiert.   ShaykhAzhar Dear @realDonaldTrump I will give you my turban and shave my beard if you can locate Iran on the world map. teilen: Telegram Email

Read More »