Die euphemische Metapher vom Peregrino

quaicha_cUnd es begab sich zu der Zeit, als Jakobus, das ungläubige Eselsgesicht in die Jury von „The voices of Alpenland“ eintrat, da lebte in Freiburgischen Ü-Echtland ein junger, lustiger Bursche. Es war Paulunum, der kabbalistische Wanderer, der täglich nach Ü-Echtland-Mitte einpendelte, um dort mit seinen lustigen Wanderfalken viele griffige Versuche zu unternehmen.

Aber es sollte so kommen, dass dareinst sein Wander-Elektrobil einen Aussetzer hatte und er es deswegen stehen lassen musste. So benutzte er den Expresszug Bulle – Fribourg um 7.12 Uhr. Und so verbrachte er einen fröhlichen Arbeitstag, während dessen er viele fröhliche Dressuren mit seinem Greifvogel versuchte. Genau bis 17.04 Uhr, als er seinen Falknerhandschuh in die Ecke warf und pfeifend seinen Heimweg antrat.

Und es begab sich, dass Paulunum, der kabbalistische Wanderer den Bahnhof Bulle verliess und die Strasse überquerte, als plötzlich eine grosse schwarze Kutsche angebraust kam und ihn brutal überfuhr. Ja, nicht nur einmal vorwärts, sondern auch noch einmal rückwärts. Und als Paulunum nun so unter der Kutsche lag, lugte dessen Fahrer hinab und rief Paulunum zu: „SO! Das hast du jetzt von deiner ungläubigen Wanderfalknerei!“, denn der Fahrer des Pferdegefährts war Charly Morerod.

Plötzlich kam aber von hinten ein Ritter in einer Staubwolke angebraust, vor dem die Kutsche flüchtete. Aus dem Helmscharnier blickte Jean Tinguely auf Paulunum hinab und meinte: „Der Herr Volksklerun sonnt sich gerne im Rhum; so in einem Ethanolbad in der Menge. Aber hier mein Junge, haste einen Nachbiss“, warf Paulunum einen Migranten zu und gallopierte hinter Morerod her, wilde Verwünschungen ausstossend.

Und als Paulunum, der kabbalistische Wanderer nun so auf dem Weg lag, fiel ihm auf, dass sein Migrant genauso aussah wie Michelle Hunziker und darob begann er vor Furcht zu kreischen.

Nun, liebe Leser, was will uns dieser Euphemismus sagen?

Nichts! absolut gar nichts….

Willkommen

DANS-AI is Alternative Information Beyond Mainstream

Top Posts

Tabula Rasa

Corona ist seit Monaten das vorherrschende Thema. Wir erleben eine Welt, ein Land und eine Gesellschaft, welche wir uns noch vor Monaten nicht in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können. Als zu Beginn des Jahres die ersten Stimmen mit einem Fingerzeig nach China aufkamen, wurden diese Stimmen als Verschwörungstheoretiker in

Die schwarzen Wahrheiten

Wenn Stärken als Schwächen benutzt werden Die Straßenproteste gegen die politischen Corona-Maßnahmen verharren in alten Mustern, die die etablierten Akteure nicht überraschen. Für Politik, Polizei und Medien ist es dadurch ein Leichtes, die Querdenker-Demonstrationen in ihren Abläufen zu behindern und in ihrer Außendarstellung zu verzerren. Engagiert und friedlich müssen die

Wacht auf und erhebt Euch!

Querdenken in Berlin 29.8.2020 Ich war auf der Demo am Samstag. Auf dieser friedlichen und geschichtsträchtigen Veranstaltung. Was für eine große Freude, in einer Insel für Freiheit, Frieden und für eine gerechte Welt zu demonstrieren Auf Vernunft zu blicken, in einer Welt des Irrsinns! Hunderttausenden versammelten sich auf dem Berliner

Ziviler Ungehorsam

Recent Posts

Mehr Artikel

Danielum

Klima & Betrug“ Fakten, Fakes und Manipulationen

Es wird viel debattiert über den Klimawandel und dem Anteil des Menschen daran. Bestimmt und verfälscht werden diese Debatten auch von FakeNews, Lügen und Propaganda aus Think-Tanks die der Industrie nahe stehen. Der für seine akribischen Recherchen bekannte Journalist und Filmemacher Dirk Pohlmann widmet sich seit einiger Zeit dem Klimawandel und den Lügen rund um dieses Thema. Bei dem Vortrag am 5. Dezember wurden mit Dirk Pohlmann Fakten überprüft und Lügen aufdeckt. https://youtu.be/ZykheKCmk94Quelle: Gruppe42 https://youtu.be/gXXOkhoki8s NASA-Wissenschaftler sagen, dass 2013 für das siebtwärmste aller Jahre seit 1880 gebunden ist und damit einen langfristigen Trend steigender globaler Temperaturen fortsetzt. Diese Zeitreihe zeigt

Read More »

Aber der Putin!

Ein Artikel, veröffentlicht am 5.Dez. in den Nachdenkseiten von: Albrecht Müller Putin, der Leibhaftige, so muss man nach Genuss vieler Medien denken. Und auch in Gesprächen über die Notwendigkeit der Verständigung mit Russland taucht dieses „Aber der Putin!“ wie der Schlussstrich immer wieder auf. Inzwischen hat diese Formel die gleiche Funktion wie die „Juden“ in früheren Zeiten. An allem schuld. Darin steckt eine entlastende Bündelung der Aggression. Ohne Rücksicht auf Wahrheit und Wirklichkeit. Albrecht Müller. Dass Vladimir Putin aus russischer und objektiver Sicht vor allem die Personifizierung eines not-wendigen „Bis hierher und nicht weiter“ darstellt, wollen die meisten Medienbeobachter und

Read More »
Danielum

Klaus Schwab lässt die Katze aus dem Sack

Ein Artikel vom Gründer und Vorsitzenden des WEF übersetzt von mir. Die Veränderungen, die wir als Reaktion auf Covid-19 bereits erlebt haben, beweisen, dass eine Neuausrichtung unserer wirtschaftlichen und sozialen Grundlagen möglich ist. Dies ist unsere beste Chance, den Stakeholder-Kapitalismus anzustoßen – und so kann er erreicht werden. Die Covid-19-Sperren mögen allmählich nachlassen, aber die Sorge um die sozialen und wirtschaftlichen Aussichten der Welt wird nur noch größer. Es gibt guten Grund zur Sorge: Ein starker wirtschaftlicher Abschwung hat bereits begonnen, und wir könnten die schlimmste Depression seit den 1930er Jahren erleben. Doch obwohl dieser Ausgang wahrscheinlich ist, ist er

Read More »